Schöner Artikel, trotzdem: Die Moralvorstellungen denen das christliche Weltbild entspringt sind weit älter als das Christentum selbst und begründen sich auf allgemein gültigen Gesetzen sozialer Interaktion. Sie sind praktisch allen Philosophien und Religionen eigen und keiner bestimmten Strömung zuzuschreiben. Besonders die Christdemokraten behaupten ja gerne, Menschenrechte und Demokratie wären nur Ausprägungen einer christlichen Wertegemeinschaft, aber das ist natürlich nicht richtig. Vielmehr übernahmen Christen Grundsätze des Naturrechts und der bereits lange vor Christentum und Demokratie bestehenden Idee allgemeiner Menschenrechte.