Der japanische Premier Noda warnt China / Probleme mit Südkorea

Der japanische Premier Noda warnt China / Probleme mit Südkorea

Die Gewalt ist wohl rückläufig in China, dafür gibt es Anzeichen von wirtschaftlichen Sanktionen seitens Chinas.

„Recent delays in customs and visa issuance are of concern,“ Mr. Noda continued, referring to reports that Japanese companies were now facing a form of economic harassment…

Noda warnt daraufhin China, dass es auch für China dadurch zu Problemen kommen kann.

„I hope for its levelheaded and rational understanding that anything to discourage that is a disservice to itself“

Außerdem scheint mit Südkorea mal wieder das Trostfrauen-Problem, Frauen, die zur Kriegszeit von Japan in die Prostitution gezwungen wurden, hochzukochen.

The South Korean foreign minister is widely expected to raise demands for new „comfort women“ compensation in his U.N. speech.